Download e-book for iPad: Arbeiterklasse und Intelligenz in der DDR: Soziale by Günter Erbe (auth.)

By Günter Erbe (auth.)

ISBN-10: 332285373X

ISBN-13: 9783322853738

ISBN-10: 3531115596

ISBN-13: 9783531115597

Show description

Read or Download Arbeiterklasse und Intelligenz in der DDR: Soziale Annäherung von Produktionsarbeiterschaft und wissenschaftlich-technischer Intelligenz im Industriebetrieb? PDF

Similar german_10 books

Get Stadtumbau unter Schrumpfungsbedingungen: Eine PDF

Bevölkerungsrückgang, Wohnungsleerstand und Stadtumbau zählen aktuell zu den meistdiskutierten Themen der deutschen Stadtentwicklung. Mit dem vorliegenden Buch werden erstmals Ergebnisse einer sozialwissenschaftlichen Fallstudie vorgestellt, die die Wirkungen des massiven Abrisses von Wohngebäuden in einer ostdeutschen Mittelstadt untersucht hat.

Read e-book online ISDN in Unternehmen und Verwaltungen: Trends, Chancen und PDF

Dr. Bernd-Peter Lange ist Professor für Wirtschaftstheorie an der Universität Osnabrück und Generaldirektor des Europäischen Medieninstituts e. V. , Düsseldorf. Dr. Klaus Grimmer ist Professor für Politik und Öffentliches Recht, Leiter der Forschungsgruppe Verwaltungsautomation an der Universität-GH Kassel.

Manfred Hennen's Soziale Motivation und paradoxe Handlungsfolgen PDF

Alles soziale Geschehen beruht auf menschlichen Motivationen und verändert sich mit diesen. Sie stellen eine affektive Handlungsbereitschaft dar, welche die Erzielung von Werten verspricht. Die Motivation des einen kann aber zur Demotivation des anderen führen und umgekehrt. So kann es geschehen, daß guter Wille und Einsatz hier Verdächtigungen und dort Reserviertheit induzieren.

Extra info for Arbeiterklasse und Intelligenz in der DDR: Soziale Annäherung von Produktionsarbeiterschaft und wissenschaftlich-technischer Intelligenz im Industriebetrieb?

Example text

Schroder, Leitung als Funktion der Arbeiterklasse, in: Zur Sozialstruktur (Anm. 1/33), S. 186. 61 F. H. Schroder/R. Weiskopf, Aspekte der Dialektik von sozialer Einheidichkeit und Differenziertheit in der sozialistischen Gesellschaft, in: Deutsche Zeitschrift fur Philosophie, 24. ]g. (1976), Nr. 9, S. 1074. 62 H. II33), S. 79. Vgl. auch S. Grundmann u. , Zur Entwicklung der Arbeiterklasse und ibrer StruktUT in deT DDR, Berlin (DDR) 1976, S. 119. 63 Vgl. GlaeBner/Rudolph, Macht dUTCh Wissen, S. 35 ff.

Ausgangspunkt seiner Klassifizierungsbemiihungen ist Lenins Klassendefinition 69 . Von Lenins Kriterien bezeichnet Lungwitz das Verhiiltnis zu den Produktionsmitteln in einem geschichtlich bestimmten System der gesellschaftlichen Produktion als das wichtigste Klassenmerkmal; dieses bedinge unter den Verhiiltnissen der DDR aber keine dichotomische, sondern eine horizontale Klassengliederung. DaB in der DDR iiberhaupt noch Klassen bestiinden, erkliirt Lungwitz mit den beiden Formen des "sozialistischen Eigentums" (staatliches Volkseigentum und genossenschaftliches Kollektiveigentum) und den existierenden Unterschieden zwischen korperlicher und geistiger Arbeit sowie denen zwischen Stadt und Land.

Untersuchungen tiber die Formen der Kaderrekrutierung haben gezeigt, daB ein Zugang zu den graduell differenzierten Leitungspositionen, in denen Entscheidungen unterschiedlicher Reichweite hinsichtlich der Leitung und Planung des Reproduktionsprozesses getroffen werden, nur moglich ist, wenn bestimmte qualifikations- und kaderpolitische Voraussetzungen erftillt werden. Die Rekrutierung der Kader geschieht faktisch auf dem Wege der Kooptation; Grundlage sind Kriterien, "die primiir den Bedtirfnissen der Partei entspringen, die von ihr beanspruchte Ftihrungsrolle bei der Organisation der gesam ten Gesellschaft durchzusetzen und abzusichern,,3S.

Download PDF sample

Arbeiterklasse und Intelligenz in der DDR: Soziale Annäherung von Produktionsarbeiterschaft und wissenschaftlich-technischer Intelligenz im Industriebetrieb? by Günter Erbe (auth.)


by Kevin
4.5

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes